Aufforderungsschreiben 2022

Hier finden Sie das aktuelle Aufforderungsschreiben der DFG als PDF für die neue Förderperiode, sowie zusätzlich den ergänzenden Leitfaden zur Antragstellung im SPP 1158 "Antarktisforschung mit vergleichenden Untersuchungen in arktischen Eisgebieten".


Begleitformular

Hier finden Sie das aktuelle Begleitformular als Word-Dokument.


Merkblätter zur Antragstellung

Merkblatt 50.01 Programm Sachbeihilfe als PDF

Merkblatt 50.05 Schwerpunktprogramm als PDF

Merkblatt 54.01 Leitfaden für die Antragstellung - Projektanträge als PDF

Hinweisblatt 55.01 Kooperationspflicht als PDF

Hinweise zu Publikationszverzeichnissen als PDF

Weitere allgemeine Hinweise zur Antragstellung als PDF


Hinweise nach Überarbeitung des Leitfadens durch die DFG

Neu: Bitte beachten Sie, dass die Strukturierung des Leitfadens für die Antragstellung und somit auch die "Beschreibung des Vorhabens" geändert wurden.
Nähere Informationen finden Sie auf der Website der DFG (Informationen für die Wissenschaft).

 

Bitte unterscheiden Sie die Begriffe „Antragsteller“ und „Andere antragsbeteiligte Personen“.

Antragsteller sind Wissenschaftler/innen, die Mittel beantragen/zugewiesen bekommen und damit ein eigenes DFG-Geschäftszeichen erhalten.

Andere antragsbeteiligte Personen:

Hier haben Sie im Elan-Portal die Möglichkeit die Rollen Mitverantwortliche und Kooperationspartner / Kooperationspartnerinnen auszuwählen.

Wichtig! Bitte bedenken Sie vor der Eingabe von Mitverantwortlichen und Kooperationspartnern / Kooperationspartnerinnen im Elan-Portal, dass die Namen der Wissenschaftler/innen im Falle einer Bewilligung in der Projektdatenbank GEPRIS (www.dfg.de/gepris) öffentlich zugänglich gemacht werden. Bitte wägen Sie – auch unter Berücksichtigung der nachfolgenden Aspekte - ab, ob der Beitrag, den die Wissenschaftler leisten, so signifikant ist und ob dies gewünscht wird.

Mitverantwortliche sind Wissenschaftler/innen (i.d.R. aus dem Inland), die zusätzlich zu den Antragstellenden signifikante Projektverantwortung übernehmen (gemeinsame Projektleitung). Es wird vorausgesetzt, dass diese Personen bei der DFG antragsberechtigt sind, deren Promotion abgeschlossen ist und, dass sie im Rahmen des eingereichten Projekts selbst keine Mittel beantragen und auch nicht aus diesem finanziert werden sollen.

Kooperationspartner / Kooperationspartnerinnen: Am Projekt maßgeblich beteiligte Wissenschaftler/innen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Ausland.

Neu: → Bitte beachten Sie die Punkte 6.4 und 6.5 des neuen Leitfadens für die Antragstellung, insbesondere den Hinweis auf ggf. beizufügende Vereinbarungen zur Zusammenarbeit / Kooperationszusagen sowie den Hinweis, im Elan-Portal (falls erforderlich) das in den meisten Fällen wahrscheinlich zutreffendste ergänzende Merkmal - Allgemeine internationale Forschungskooperation - auszuwählen.